Aktuelles Geschehen


-- Volles Haus und viele Preise – Preisschafkopf der CSU Waldershof -- (neu)

Am vergangenen Samstag fand wieder der traditionelle Preisschafkopf der CSU Waldershof im Gasthaus „Zur Kösseine“ in Waldershof statt. Bereits eine gute Stunde vor Beginn füllte sich das Gasthaus zusehends so dass zum Start an 14 Tischen gekartet wurde. CSU-Ehrenvorsitzender Josef Daubenmerkl begrüßte die 56 Schafkopffreunde, darunter 2. Bürgermeister Karl Busch und informierte über die Regeln. Erfreut waren die Veranstalter über die teilweise sehr weit angereisten Schafkopfer aus Auerbach/Opf., Eschenbach und den Landkreisen Tirschenreuth, Wunsiedel und Hof.

Nach 840 Partien standen die Sieger fest. Der erste Platz ging an den Waldershofer Roland Fischer mit 110 Punkten, er darf sich über eine mehrtägige Berlinfahrt für zwei Personen freuen, gesponsert von MdB Albert Rupprecht. Zweitplatzierter wurde Peter Bayer aus Wunsiedel mit 107 Punkten, er konnte 100,- EUR mit nach Hause nehmen. Mit 106 Punkten sicherte sich Oswald Schraml den Geldpreis von 75,00 EUR. Mit nur einem Solo weniger folgte Rainer van Kneten aus Marktredwitz, der zwei Karten für ein Heimspiel des FC Bayern München mit nach Hause nahm. Den letzten Geldpreis von 50,00 EUR sicherte sich Egon Reichenberger mit 101 Punkten. Hans-Jürgen Gauthier aus Eschenbach freut sich über eine Fahrt in den Bayerischen Landtag, gesponsert von MdL Tobias Reiß.

Abschließend dankte CSU-Ehrenvorsitzender Josef Daubenmerkl allen Spendern und Helfern und überreichte dem Letztplatzierten eine gute Brotzeit und ein Päckchen Schafkopfkarten zum Üben.



Auf dem Foto (v. l. n. r.): CSU-Ehrenvorsitzender Josef Daubenmerkl, Peter Bayer,
Roland Fischer, Rainer van Kneten










-- Infos zur letzten Jahreshauptversammlung --

Rechenschaftsbericht zur Jahreshauptversammlung am 12.03.17 als pdf-Datei.

Positionspapier zur Innenentwicklung als pdf-Datei.

Ergebnis der Neuwahlen als pdf-Datei.



-- CSU Waldershof setzt sich für Ortsumgehung ein --

Hier finden Sie die Resolution zur Ortsumgehung als pdf-Datei.



-- Mit Schwung ins Wahljahr – CSU Waldershof trifft sich zum Jahresauftakt --

Die Vorstandschaft der Waldershofer CSU traf sich in der Gaststätte „Zum Fichtelgebirge“ in Schurbach um das Jahresprogramm und die Aktivitäten für das Jahr 2017 zu planen. „Das Jahr 2017 steht natürlich im Fokus der Bundestagswahl, aber auch andere politische und gesellschaftliche Inhalte warten auf uns“, so Ortsvorsitzender Mario Rabenbauer.

Im März treffen sich alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung, in der auch die Vor-standschaft für die nächsten zwei Jahre gewählt wird. Dazu gehört auch der traditionelle Preisschafkopf, diesmal am 1. April um 19:30 Uhr gewohnt im Gasthaus „Zur Kösseine“. Neben Geld- und Sachpreisen erwarten die besten Karter auch Berlin- und München-Fahrten für zwei Personen, spendiert von MdB Albert Rupprecht und MdL Tobias Reiß.

Die Hanns-Seidel-Stiftung wird auch wieder zu Gast in Waldershof sein, diesmal sogar mit zwei informativen Veranstaltungen. Am 5. April wird der „Brexit“ im Mittelpunkt des Interesses stehen, während am 25.10.17 alle Ehrenamtlichen zum Vereinsseminar „Social Media im Verein“ ins TSV-Sportheim eingeladen werden. An der Waldershofer Schlemmermeile wollen die Christsozialen ebenso teilnehmen, wie am Weihnachtsmarkt.

Die CSU-/Wählerbund-Stadtratsfraktion sieht das Jahr 2017, der Halbzeit der aktuellen Wahlperiode des Stadtrates, als „Jahr des Dialoges“. So wird es vor jeder Fraktionssitzung die Möglichkeit geben, dass sich interessierte Bürger in der Stunde vor der eigentlichen Fraktionssitzung an die Stadtratsmitglieder von CSU und Wählerbund in einer kleinen „Sprechstunde“ wenden können. Die jeweiligen Termine in Waldershof und den Ortsteilen werden vorher bekannt gegeben.

Diese und noch weitere Veranstaltungen stehen in diesem Jahr auf dem Programm, das allen Mitgliedern demnächst zugesandt wird. Natürlich sind auch immer alle anderen interessierten Bürger herzlich eingeladen. „Die CSU Waldershof bietet wiederum ein attraktives und abwechslungsreiches Programm für jeden politisch interessierten Bürger“, fasst CSU-Ortsvorsitzender Mario Rabenbauer abschließend zusammen.