Portrait unseres Ortsverbandes

Der CSU - Ortsverband Waldershof wurde am 22. Januar 1946 im kath. Pfarrheim in Waldershof von 18 Personen gegründet. Die Junge Union besteht seit etwa 30 Jahren. Im Januar 1996 wurde die Frauen-Union ins Leben gerufen. Die Mitgliederzahl der drei Organisationen ist bis heute auf 110 angewachsen.

Von 1947 - 1972 war Hugo Greger von der CSU 25 Jahre lang der 1. Bürgermeister unserer Stadt. Sein Nachfolger von den Freien Wählern, Manfred Heider, war anschließend bis 1996 im Amt. Seitdem "regiert" mit Hubert Kellner wieder ein Vertreter der CSU zur vollen Zufriedenheit aller unsere Stadt.

Im Jahre 1978 errang die CSU in Fraktionsgemeinschaft mit dem Wählerbund die Mehrzahl der Sitze im Stadtrat. 1984 schloss sich die Junge Liste unserer Fraktion an. 1996 erreichten wir zusammen 10 von 16 Mandaten. Bei der Kommunalwahl am 3. März 2002 konnten wir unseren ausgezeichneten Wahlerfolg von 1996 wiederholen. Obwohl es der JL leider nicht gelang wieder ein Mandat zu erringen, konnte dies die CSU wieder ausgleichen und gewann eines dazu. So waren von 2002 - 2008 die CSU mit acht und der Wählerbund mit zwei Mandaten im Stadtrat von Waldershof vertreten. Unser Bürgermeister wurde mit 93 % der Stimmen wiedergewählt - ein mehr als eindeutiger Vertrauensbeweis! Insgesamt 18 Jahre führte Bürgermeister Hubert Kellner mit seiner Mehrheitsfraktion von CSU und Wählerbund  unsere Stadt Waldershof von einem Empfänger von Schlüsselzuweisungen hin zu einem der stärksten Kreisumlagen-Zahler im Landkreis und an die Spitze der Steuerkraft im Landkreis Tirschenreuth.

Ab dem 01.05.2014 verloren wir nicht nur die Bürgermeister-Wahl, auch konnten wir nur noch acht von 16 Stadtratsmandaten stellen. Die ausgeschiedenen Josef Daubenmerkl und Anton Strunz konnten wir leider nicht ersetzen. Dennoch arbeitet die CSU-/WB-Fraktion in der Amtszeit 2014-2020 als stärkste Fraktion im Stadtrat zum Wohle der Stadt und gestaltet ihren Erfolg mit einer sachorientieren und vernünftigen Politik weiter mit. Mit Angela Burger und Mario Rabenbauer kommen weiterhin zwei CSU-Kreisräte aus Waldershof und arbeiten auch auf Kreisebene für unsere Heimat.

In Waldershof sprachen in der Vergangenheit auch schon viele Minister und Staatssekretäre bei politischen zu uns, so z.B. Franz - Josef Strauß, Innenminister Gustl Lang, die Landwirtschaftsminister Maurer und Bocklet, Sozialministerin Barbara Stamm, Kultusministerin Monika Hohlmeier, Wirtschafts- und Verkehrsminister Erwin Huber und Staatssekretär Hans Spitzner. Im April 2016 feierte die CSU Waldershof ihr 70-jähriges Bestehen und konnte dazu CSU-Bezirksvorsitzenden und Staatssekretär Albert Füracker begrüßen.

Auch auf gesellschaftlichem Gebiet sind wir immer wieder aktiv. So wurden bis heute eine Vielzahl an Tagesausflügen, aber auch mehrtägige Studienreisen nach Paris und Berlin unternommen. Ebenso dürfen der jährliche Preisschafkopf, sowie gemeinsam mit FU und JU die aktive Beteiligung bei der Schlemmermeile oder beim Weihnachtsmarkt nicht fehlen. So manches Sommerfest ist unseren Besuchern ebenfalls in guter Erinnerung.

Zwei herausragenden Kommunalpolitikern aus unserer Partei wollen wir besonders danken. Es sind dies unser Ehrenvorsitzender Ludwig Hegen und unser ehemaliger 2. Bürgermeister und Fraktionssprecher Franz Meichner. Beide waren über zwei Jahrzehnte an vorderster Stelle für die Partei zum Wohle der Bürger tätig. Auch unserem Altbürgermeister Hubert Kellner gebührt Dank und Anerkennung für 18 Jahre erfolgreiches Arbeiten in Waldershof.

Ansprechpartner: Ortsvorsitzender
Mario Rabenbauer
Böttgerstraße 30
95679 Waldershof