Stadt Waldershof

Die Stadt Waldershof (551 m über NN) erstreckt sich über eine Fläche von 60 km² zwischen dem Fichtelgebirge und dem Steinwald. Waldershof hat 4.630 Einwohner (Stand 30.06.`99), verteilt auf 779 Gebäude. Die Bundesstraßen B 15 und B 22, die Autobahnen A 9 und A 93, sowie die Bahnhauptstrecke Nürnberg - Eger verlaufen ganz in der Nähe. Waldershof gehört zum Landkreis Tirschenreuth und zum Regierungsbezirk Oberpfalz im Bundesland Bayern.

Die erste urkundliche Erwähnung ist vom 1. Juli 1263. Seit dem 2. Juli 1963 ist Waldershof eine Stadt. Zu Waldershof gehören die Ortsteile Bärnest, Buchlohhäuser, Gefällmühle, Hard, Hohenhard, Harlachhammer, Harlachberg, Harlachhof, Harlachmühle, Helmbrechts, Kaltenlohe, Kössain, Lengenfeld, Masch, Neumühle, Paulusmühle, Poppenreuth, Rodenzenreuth, Rosenhammer, Schafbruck, Schurbach, Silbermühle, Stieglmühle, Stemetsbach, Walbenreuth und Wolfersreuth.

Sehenswürdigkeiten in und um Waldershof sind die alte Pfarrkirche St. Sebastian, das um 1100 erbaute Schloss, die Burgruine Weißenstein, die neue Kirche zu Waldershof, der Aussichtsturm auf der Kösseine (939 m), dem "Hausberg" der Waldershofer und der Katzentrögl.

Weitere Informationen gibt Ihnen gerne die Stadtverwaltung Waldershof:
Rathaus,
Markt 1,
95679 Waldershof;
Tel. (0 92 31) 97 99 0;
Fax (0 92 31) 97 99 40
www.waldershof.de